Marie-José Boon

  • Internationale Trainerin
  • Supervisorin, Mental und Performance Coach
  • Managerin & Organisationsberaterin
  • Brainspot-Therapeutin & Brainspot-Trainerin

Marie-José Boon ist schon in jungen Jahren mit ihrer Mutter um die Welt gereist und auf diese Weise mit anderen, vor allem nicht westlichen Kulturen in Berührung gekommen. Ihr lebenslanges Interesse an anderen Sprachen und Kulturen wurde ihr in die Wiege gelegt. Zusammen mit ihrer Begabung, sich in kurzer Zeit verschiedene Sprache anzueignen, erwuchs damals auch die Einsicht in die Notwendigkeit zu kommunizieren und diese Kommunikation auf die Traditionen, Kultur und Codes der anderen abzustimmen. Außerdem erwachte in ihr das Interesse am Buddhismus, einer Lebensvision, die sich fortan als roter Faden durch ihr Leben und ihre Arbeit mit folgenden Voraussetzungen ziehen sollte:

  • Entwicklung: jeder Mensch hat seine eigene Aufgabe;
  • Jeder Mensch möchte inspiriert arbeiten: ergo mit eigenen Talenten und Qualitäten;
  • Jeder Mensch hat ein Bedürfnis nach Liebe, dazu gehören und Akzeptanz.

Marie-José beschäftigt vor allem die Frage, wie sich jeder anhand seiner Talente optimal entwickelt und wie sich mögliche Hindernisse und Blockaden beseitigen lassen.

Marie-José hat an der Amsterdamer Universität Sprachen studiert, um sich anschließend auf den Gebieten Ausdruck und Kommunikation weiterzuentwickeln. Ihre Laufbahn als Trainerin beginnt in den 1990er-Jahren, als sie in verschiedenen Organisationen Abläufe im Bereich Human Research Development entwickelt und durchführt. Außerdem arbeitet sie als Teamleiterin in der geschlossenen Abteilung einer Klinik für forensische Psychiatrie, als Managerin in einer kommerziellen Reintegrationseinrichtung zur Vermittlung Langzeitarbeitsloser, als Managerin und als Ausbildungsleiterin bei einer Fluggesellschaft. Sie erwirbt umfassende Kenntnisse über gewinnorientierte und gemeinnützige Organisationen und entwickelt somit ein breites Repertoire in den Gebieten Organisation, Beratung, Psychiatrie und die Zusammenhänge untereinander.

Mit diesem breiten Hintergrund als Führungskraft, Managerin und Supervisorin entwickelt Marie-José ihre eigene Vision und spezialisiert sich in ihrer eigenen Praxis auf dem Gebiet des Coaching und anderer Begleitformen, die sich die Lebensqualität, eine bessere Performance und die Verarbeitung traumatischer Erlebnisse zum Ziel setzen. Sie arbeitet ergebnisorientiert, verliert aber nie den therapeutischen Aspekt aus den Augen: eine Kombination aus Hart und Weich, die bei Organisationen und Gruppen, aber auch bei Einzelpersonen wie Kindern und Erwachsenen effektiv ist.

Seit 2011 studiert sie bei David Grand, dem Begründer des Brainspotting, assistiert ihm bei internationalen Trainingsveranstaltungen und erteilt selber Brainspotting-Training in mehreren Ländern. Sie führt Brainspotting in den Niederlanden und Belgien ein und arbeitet nunmehr international als Brainspotting-Supervisorin und -Therapeutin.
Bei ihrem Coaching liegt der Nachdruck auf Performance und Lebensqualität; Brainspotting bietet ihr dabei die Möglichkeit zu deren Vertiefung.

Ihr Interesse am Brainspotting wird geweckt, als sich herausstellt, dass die Klienten unablässig mit den gleichen Themen zu kämpfen haben, die ihnen in ihrem täglichen Leben und bei ihrer Arbeit hinderlich sind. Brainspotting bietet die Möglichkeit, vor allem solche Bereiche im Gehirn zu erreichen, die sich grundsätzlich nicht durch Kognition beeinflussen lassen. Das macht Brainspotting zu einer außerordentlich effektiven Methode, mit der sich hartnäckige Blockaden und Traumata im Leben eines Menschen lösen und verarbeiten lassen.

Brainspotting ist eine neurobiologische Methode und basiert auf Fakten und dem Selbstheilungsvermögen des Körpers. Neben der physischen und philosophischen Seite des Brainspotting schließen auch die Voraussetzungen zur Grundeinstellung, Kommunikation und Lebenseinstellung ausgezeichnet an das Repertoire von Marie-José an.

Ihr Portfolio als Brainspot-Therapeutin und Coach setzt sich aus Geschäftskunden, öffentlichen Einrichtungen und Einzelpersonen zusammen. Marie-José arbeitet auch mit Sportlern, Darstellern und anderen Künstlern.